Daten bilden das Herzstück der meisten Apps, u.a. bei denen, die Sie in PowerApps erstellen. Daten werden in einer Datenquelle gespeichert, und Sie übergeben diese Daten an Ihre App, indem Sie eine Verbindung erstellen. Die Verbindung verwendet einen bestimmten Connector für die Kommunikation mit der Datenquelle. PowerApps verfügt über Connectors für viele gängige Dienste und lokale Datenquellen, u.a. SharePoint, SQL Server, Office 365, Salesforce, Twitter und viele mehr. Die ersten Schritte zum Hinzufügen von Daten zu einer App werden unter Hinzufügen einer Datenverbindung in PowerApps beschrieben.

Die folgende Tabelle enthält Links zu weiteren Informationen zu den am häufigsten verwendeten Connectors. Eine vollständige Liste der Connectors finden Sie in der Microsoft-Referenz zu Connectors.

         
Common Data Service Common Data Service   Office 365 Outlook Office 365 Outlook
SharePoint SharePoint   Excel Excel
SQL Server SQL Server   OneDrive for Business OneDrive for Business
Dynamics 365 Dynamics 365   OneDrive OneDrive
Office 365-Benutzer Office 365-Benutzer   Dropbox Dropbox

Wenn Sie Fragen zu einem bestimmten Connector haben, lesen Sie die PowerApps-Foren. Wenn Sie eine Idee für einen neuen Connector oder Verbesserungsvorschläge haben, schreiben Sie uns unter PowerApps Ideas.

Connectortypen

PowerApps verfügt über zwei Arten von Connectors: Standardconnectors wie oben aufgeführt und benutzerdefinierte Connectors. Wenn Sie eine Verbindung mit einer Datenquelle herstellen, die von PowerApps mit einem Standardconnector unterstützt wird, verwenden Sie diesen Connector. Wenn Sie eine Verbindung mit einer anderen Quelle herstellen möchten, z.B. mit einem von Ihnen erstellten Dienst, finden Sie weitere Informationen unter Registrieren und Verwenden von benutzerdefinierten Connectors.

Standardconnectors verhalten sich unterschiedlich, abhängig vom Typ der verbundenen Datenquelle und davon, wie Daten von der Datenquelle zurückgegeben werden:

  • Einige-Connectors funktionieren mit tabellarischen Datenquellen, z.B. SharePoint, SQL Server und Excel. Beim Arbeiten mit diesen Datenquellen werden Daten als Tabelle an PowerApps zurückgegeben. PowerApps verwendet eigene Funktionen, z.B. Patch(), Collect(), Update() usw. für die Interaktion mit den Daten. Tabellarische Daten können auch einfach in Formularen und Katalogen verwendet werden, in denen ein Feld in einer Tabelle als Feld in einem Katalog oder Formular angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln:

    Grundlegendes zu Datenquellen in PowerApps

    Generieren einer App aus Excel-Daten

    App von Grund auf neu erstellen

    Hinweis: Zum Herstellen einer Verbindung mit Daten in Excel muss die Arbeitsmappe in einem Cloudspeicherdienst wie OneDrive gehostet werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel zum Verbinden mit Cloudspeicher aus PowerApps.

  • Andere Connectors funktionieren mit funktionsbasierten Datenquellen, z.B. Twitter, Facebook und Office 365 Outlook. Beim Arbeiten mit diesen Datenquellen werden Daten durch Aufrufen bestimmter Funktionen im zugrunde liegenden Dienst an PowerApps zurückgegeben. Mit dem Twitter-Connector können Sie z.B. Twitter.MyFollowers() aufrufen, um eine Liste Ihrer Follower zurückzugeben. Sie können diese Daten ebenfalls in einem Formular oder Katalog verwenden, dies ist jedoch etwas komplizierter als bei Tabellendaten. Weitere Informationen finden Sie im Artikel zum Verbinden mit Twitter aus PowerApps.