Informationen über bekannte Einschränkungen finden Sie unter Häufige Probleme und Lösungen.

30. Oktober

  1. Anzeigen aller Regeln in einer App, nicht nur der Regeln für das ausgewählte Steuerelement.
  2. Symbole hinzugefügt, die von App-Entwicklern am häufigsten gewünscht wurden.
  3. Verbesserte Leistung der Apps auf Android- und iOS-Geräten.

20. September

  1. Nach dem ersten Speichern einer App werden zusätzliche Änderungen standardmäßig automatisch alle zwei Minuten gespeichert.
  2. Einfaches Erstellen von Regeln für bedingte Formatierung, ohne Ausdrücke zu schreiben – legen Sie einfach die Bedingung fest, und entwerfen Sie dann direkt im PowerApps-Zeichenbereich die Ergebnisse.
  3. Einfacheres Konfigurieren von Formularen, Katalogen und Datentabellen mit einem Datenbereich, der die gesamte Höhe des Bildschirms einnimmt und beim Hinzufügen eines Steuerelements eingeblendet wird.
  4. Sie erhalten kontextbezogene Hinweise, die Sie beim Erstellen einer App unterstützen, egal ob Sie mit einer leeren App beginnen oder eine Vorlage, eine Datenquelle oder SharePoint verwenden.

6. September

  1. Bei von Ihnen erstellten Apps können Sie über Power BI in einem eingebetteten Dashboard die Nutzung nachverfolgen.
  2. Spalten Sie eine Textzeichenfolge mit der Split-Funktion in einzelne Teile auf, indem Sie ein Trennzeichen angeben.

15. August

  1. Herunterladen einer Liste der Apps, die in Ihrer Organisation verwendet werden.
  2. Delegieren der Funktionen Sum, Average, Min und Max für SQL Server.

26. Juli

  1. Anzeigen einer Power BI-Kachel in einer App.
  2. Leichteres Ersetzen eines leeren Werts mithilfe der Coalesce-Funktion, wobei die übrigen Werte unverändert beibehalten werden.
  3. Testen mithilfe der EndsWith-Funktion, ob eine Textzeichenfolge mit einer anderen Textzeichenfolge endet.
  4. Verwenden der Operatoren And, Or oder Not in einer Formel.

12. Juli

  1. Einfacheres Konfigurieren der Eigenschaften von Steuerelementen mithilfe des rechten Bereichs.
  2. Festlegen der DisplayMode-Eigenschaft eines Eingabesteuerelements, sodass das Anzeigen von Daten, das Bearbeiten von Daten oder keine dieser Optionen unterstützt wird.
  3. Zurücksetzen eines Eingabesteuerelements mithilfe der Reset-Funktion auf seinen Standardwert.
  4. Erstellen von globalen Variablen mit der Set-Funktion.
  5. Anzeigen, Erstellen oder Bearbeiten eines Datensatzes im gleichen Formular.

13. Juni

  1. Speichern von Änderungen an einer freigegebenen App, die später veröffentlicht werden können.
  2. Hinzufügen vordefinierter Kataloge, die umfangreiche Layouts enthalten und Daten aus einigen der am meisten verwendeten Standardentitäten in Common Data Service automatisch anzeigen.
  3. Anpassen von Spalten in einem Datentabellen-Steuerelement und Kopieren und Einfügen dieses Typs von Steuerelement.
  4. In PowerApps Studio für Web Änderungen rückgängig machen oder wiederholen bzw. Flows erstellen und bearbeiten.
  5. Angeben einer SharePoint-Liste anhand des Namens, wenn dieser nicht standardmäßig aufgeführt ist.
  6. Konfigurieren eines Formularsteuerelements auf einer verbesserten Benutzeroberfläche.
  7. Ausführen einer Verhaltensformel, wenn eine App geöffnet wird.

26. Mai

  1. Einfacheres Bestimmen und Auswählen von Steuerelementen durch Navigieren durch eine hierarchische Liste von Bildschirmen.
  2. Einfaches Erstellen von Formularen mit mehreren Spalten mithilfe einer neuen Funktion der Steuerelemente Anzeigeformular und Bearbeitungsformular.
  3. Verbesserungen an Datentabellen, einschließlich Unterstützung von statischen Datenquellen, Standardfeldern und Änderung der Spaltengröße für App-Benutzer.
  4. Einfacheres Formatieren von Datumsangaben und Konvertieren zwischen Ortszeit und UTC.
  5. Gleichzeitige Bearbeitungen, die Apps beschädigen, werden verhindert.
  6. Erwerben von Kenntnissen in einer individuellen Umgebung (stets kostenlos).

5. Mai

  1. Vereinfachte Navigation auf der Symbolleiste, Öffnen der Hilfe aus den QuickInfos.
  2. Lernen anhand von Beispiel-Apps, die Ihre Daten anzeigen, keine Demodaten.
  3. Öffnen und Bearbeiten von Beispiel-Apps in PowerApps Studio für Web.
  4. Vereinfachte Auswahl eines Katalog-Steuerelementtyps und Auswahl aus einer größeren Vielzahl von Layouts.
  5. Anzeige von Daten im Tabellenformat mit dem Datentabelle-Steuerelement.
  6. Verwenden von Bildschirmvorlagen für häufige Datenmuster.
  7. Durchsuchen von Umgebungen in einer alphabetisch sortierten Liste mit klareren Bezeichnungen.
  8. Administratoren können für PowerApps und Microsoft Flow Benutzerlizenzen anzeigen.