Hinweis: Dieser Artikel ist Teil einer Reihe von Tutorials zur Verwendung von PowerApps, Microsoft Flow und Power BI mit SharePoint Online. Lesen Sie unbedingt die Einführung zur Reihe durch, um sich einen allgemeinen Überblick zu verschaffen und auf die zugehörigen Downloads zuzugreifen.

SharePoint bietet zahllose Features für Freigabe und Zusammenarbeit, für dieses Szenario konzentrieren wir uns jedoch auf SharePoint-Listen. Eine Liste ist einfach eine Sammlung von Daten, die Sie für Teammitglieder und andere Websitebenutzer freigeben können. Wir beschreiben die für dieses Szenario verwendeten Listen. Anschließend können Sie sie auf der eigenen SharePoint Online-Website erstellen.

Schritt 1: Verstehen der Listen

Die erste Liste lautet Project Requests (Projektanforderungen). Dieser fügt ein Projektanforderer eine Anforderung hinzu. Anschließend überprüft der Projektgenehmiger die Anforderung und genehmigt sie oder lehnt sie ab.

Listenspalte Datentyp Anmerkungen
Title Eine Textzeile Standardspalte, wird für den Projektnamen verwendet
Beschreibung Eine Textzeile
ProjectType Eine Textzeile Werte: „New hardware“ (Neue Hardware), „Hardware update“ (Hardwareaktualisierung), „New software“ (Neue Software), „Software update“ (Softwareupdate)
RequestDate Datum
Requestor (Anforderer) Eine Textzeile
EstimatedDays Number Ermöglicht den Vergleich zwischen dem Schätzwert des Anforderers, dem Schätzwert des Projektmanagers und dem tatsächlichen Wert
Approved (Genehmigt) Eine Textzeile Werte: „Ausstehend“, „Ja“, „Nein“

Hinweis: Wir verwenden zudem die Spalte ID. Diese wird von SharePoint generiert und ist standardmäßig ausgeblendet. Der Einfachheit halber verwenden wir Basisdatentypen, jedoch werden in einer realen App eventuell komplexere Typen verwendet, z.B. Person oder Gruppe für die Spalte Requestor (Anforderer). Informationen zu den von PowerApps unterstützten Datentypen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zwischen Microsoft PowerApps und SharePoint.

Die zweite Liste lautet Project Details (Projektdetails). In dieser werden Details für alle genehmigten Projekte, z.B. der zugewiesene Projektmanager, nachverfolgt.

Listenspalte Datentyp Anmerkungen
Title Eine Textzeile Standardspalte, wird für den Projektnamen verwendet
RequestID Number Entspricht dem Wert in der Spalte ID der Liste Project Requests (Projektanforderungen).
ApprovedDate (Genehmigungsdatum) Datum
Status Eine Textzeile Werte: „Not started“ (Nicht gestartet), „In progress“ (In Bearbeitung), „Completed“ (Abgeschlossen)
ProjectedStartDate Datum Das vom Projektmanager geschätzte Startdatum des Projekts
ProjectedEndDate Datum Das vom Projektmanager geschätzte Enddatum des Projekts
ProjectedDays Number Arbeitstage. Diese werden in der Regel berechnet, jedoch nicht in diesem Szenario.
ActualDays (Tatsächliche Anzahl von Tagen) Number Für abgeschlossene Projekte
PMAssigned Eine Textzeile Projektmanager

Schritt 2: Erstellen und Überprüfen der Listen

Um mit dem Szenario fortzufahren, müssen Sie die beiden SharePoint-Listen erstellen und mit Beispieldaten auffüllen. Um Sie dabei anzuleiten, erstellen wir die Liste und fügen Beispieldaten in sie ein. Stellen Sie sicher, dass Sie über die Excel-Dateien aus dem Downloadpaket verfügen.

Hinweis: Verwenden Sie für diesen Schritt Internet Explorer.

Die Listen erstellen

  1. Klicken oder tippen Sie in Internet Explorer auf Ihrer SharePoint-Website auf Neu und dann auf Liste.

    Neue SharePoint-Liste erstellen

  2. Geben Sie den Namen „Project Requests“ (Projektanforderungen) ein, und klicken oder tippen Sie dann auf Erstellen.

    Namen für neue Liste angeben

    Die Liste Project Requests (Projektanforderungen) wird erstellt, mit dem Standardfeld Title (Titel).

    Liste „Project Requests“ (Projektanforderungen)

Spalten zur Liste hinzufügen

  1. Klicken oder tippen Sie auf Symbol „Neues Element“ und dann auf Eine Textzeile.

    Feld „Eine Textzeile“ hinzufügen

  2. Geben Sie den Namen „Description“ (Beschreibung) ein, und klicken oder tippen Sie dann auf Erstellen.

    Spalte „Description“ (Beschreibung) erstellen

  3. Wiederholen Sie die Schritte 1. und 2. für die anderen Spalten in der Liste:

    1. Eine Textzeile > "ProjectType"
    2. Datum > "RequestDate"
    3. Eine Textzeile > "Requestor" (Anforderer)
    4. Anzahl > "EstimatedDays"
    5. Eine Textzeile > "Approved" (Genehmigt)

Kopieren von Daten in die Liste

  1. Klicken oder tippen Sie auf QuickEdit.

    QuickEdit für Liste

  2. Wählen Sie die Zellen im Raster aus.

    Liste mit allen Spalten

  3. Öffnen Sie die Arbeitsmappe „project-requests.xlsx“, und wählen Sie alle Daten (nicht die Spaltenüberschriften) aus.

    Excel-Tabelle für „Project Requests“ (Projektanforderungen)

  4. Kopieren Sie die Daten, fügen Sie sie in das Raster in SharePoint ein, und klicken oder tippen Sie dann auf Fertig.

    Vollständige Liste mit Daten

  5. Wiederholen Sie unter Verwendung der Arbeitsmappe „project-details.xlsx“ die Schritte zum Erstellen der Liste und Kopieren der Daten für die Liste „Project Details“ (Projektdetails). Die Spaltennamen und Datentypen können Sie der Tabelle „Project Details“ (Projektdetails) in Schritt 1: Verstehen der Listen entnehmen.

Schritt 3: Aktualisieren von Verbindungen mit den Beispielen – optional

Wie in der Einführung zu dieser Tutorialreihe erwähnt, enthält das Downloadpaket zwei Beispiel-Apps und einen Beispielbericht. Sie können dieses Szenario ohne die Beispiele abschließen, wenn Sie jedoch die Beispiele verwenden möchten, müssen Sie die Verbindungen mit den SharePoint-Listen aktualisieren. Sie aktualisieren sie für die Verwendung Ihrer Listen statt unserer Listen als Datenquelle.

Aktualisieren von Verbindungen für die Beispiel-Apps

  1. Öffnen Sie project-management-app.msapp in PowerApps Studio.

  2. Klicken oder tippen Sie auf Zulassen, damit SharePoint von PowerApps verwendet werden kann.

  3. Klicken oder tippen Sie im Menüband auf der Registerkarte Ansicht auf Datenquellen.

    PowerApps-Datenquellen

  4. Klicken oder tippen Sie im rechten Bereich auf die Auslassungspunkte (. . .) neben Project Details (Projektdetails), und klicken oder tippen Sie dann auf Entfernen.

    Datenquelle „Project Details“ (Projektdetails) entfernen

  5. Klicken oder tippen Sie im rechten Bereich auf Datenquelle hinzufügen.

    Datenquelle hinzufügen

  6. Klicken oder tippen Sie auf Neue Verbindung.

    Neue Verbindung

  7. Klicken oder tippen Sie auf SharePoint und dann auf Verbinden.

    SharePoint-Verbindung

  8. Geben Sie die URL für die SharePoint Online-Website ein, die die von Ihnen erstellten Listen enthält, und klicken oder tippen Sie dann auf Suche starten.

    SharePoint-URL

  9. Wählen Sie die Liste Project Details (Projektdetails) aus, und klicken oder tippen Sie auf Verbinden.

    Liste „Project Details“ (Projektdetails)

    Auf der Registerkarte Datenquellen im rechten Bereich wird nun die erstellte Verbindung angezeigt.

    Datenquellen

  10. Klicken oder tippen Sie im rechten Bereich auf die Auslassungspunkte (. . .) neben Project Details (Projektdetails), und klicken oder tippen Sie dann auf Aktualisieren.

    Datenquelle „Project Details“ (Projektdetails) aktualisieren

  11. Klicken Sie auf Symbol „App ausführen“ in der rechten oberen Ecke, um die App auszuführen, und stellen Sie sicher, dass bei den Verbindungen keine Fehler auftreten.

  12. Wiederholen Sie die Schritte in diesem Abschnitt für project-requests-app.msapp unter Verwendung der Liste Project Requests (Projektanforderungen).

Aktualisieren von Verbindungen für den Beispielbericht

  1. Öffnen Sie project-analysis.pbix in Power BI Desktop.

  2. Klicken oder tippen Sie im Menüband auf der Registerkarte Start auf Abfragen bearbeiten und dann Datenquelleneinstellungen.

    Abfragen bearbeiten

  3. Klicken oder tippen Sie auf Quelle ändern.

    Datenquelleneinstellungen

  4. Geben Sie die URL für Ihre SharePoint Online-Website ein, und klicken oder tippen Sie auf OK.

    URL für SharePoint-Liste

  5. In Power BI Desktop wird unter dem Menüband ein Banner angezeigt, damit Sie Änderungen übernehmen und Daten aus der neuen Quelle importieren können. Klicken oder tippen Sie auf Änderungen übernehmen.

    Abfrageänderungen übernehmen

  6. Melden Sie sich mit einem Organisationskonto (das Konto, das Sie für den Zugriff auf SharePoint Online verwenden) an, und klicken oder tippen Sie dann auf Verbinden.

    Mit SharePoint Online verbinden

Nächste Schritte

Der nächste Schritt in dieser Tutorialreihe ist das Generieren einer App zum Behandeln von Projektanforderungen.