Card -Steuerelemente sind die Bausteine der Steuerelemente Formular bearbeiten und Formular anzeigen. Das Formular stellt den gesamten Datensatz dar, und jede Karte stellt ein einzelnes Feld dieses Datensatzes dar.

Die einfachste Möglichkeit für die Interaktion mit Karten ist über den rechten Bereich, wenn ein Formularsteuerelement im Arbeitsbereich „Entwurf“ ausgewählt wurde. In diesem Bereich können Sie auswählen, welche Felder angezeigt werden sollen, wie diese Felder angezeigt werden sollen, und Sie können die Felder neu anordnen.

Weitere Informationen zu den ersten Schritten mit Karten finden Sie unter Add a form (Formular hinzufügen) und Understand data forms (Grundlegendes zu Datenformularen). Im weiteren Verlauf dieses Themas wird ausführlicher erläutert, wie Karten funktionieren, und wie Sie sie anpassen oder sogar Ihre eigenen Karten erstellen können.

Vordefinierte Karten

PowerApps bietet einen vordefinierten Satz von Smartcards, die für Zeichenfolgen, Zahlen und andere Datentypen geeignet sind. Im rechten Bereich finden Sie die verfügbaren Varianten; hier können Sie auch die für ein Feld verwendete Karte anpassen:

In diesem Beispiel wird eine Karte für einzeiligen Text verwendet, aber der Text der URL ist länger als in einer einzelnen Zeile angezeigt werden kann. Ändern Sie diese Karte also in eine Karte für mehrzeiligen Text, damit Ihr Benutzer mehr Spielraum zum Bearbeiten hat:

Sie werden bemerken, dass mehrere Felder dieser Datenquelle nicht angezeigt werden. Zum Anzeigen und Verbergen dieser Felder können Sie das Augensymbol verwenden:

Eine Karte anpassen

Karten enthalten andere Steuerelemente. Der Benutzer gibt Daten in einem Standard-Texteingabe-Steuerelement ein, das Sie auf der Registerkarte Add (Hinzufügen) hinzufügen.

Schauen Sie sich diese folgenden Beispiele an; sie veranschaulichen, wie Sie die Form einer Karte durch das Anpassen der Steuerelemente ändern können.

  1. Kehren Sie zunächst zu der Karte zurück, die Sie als letztes hinzugefügt haben, und machen Sie das Feld SecurityCode (Sicherheitscode) ausfindig. Wählen Sie diese Karte aus, indem Sie einmal darauf klicken oder tippen:

  2. Klicken oder tippen Sie auf das Texteingabe-Steuerelement auf der Karte, um es auszuwählen.

  3. Verschieben Sie das Steuerelement auf der Karte durch Ziehen des Auswahlfelds, und ändern Sie die Größe des Steuerelements mithilfe der Ziehpunkte am Rand des Auswahlfelds:

    Sie können die Größe des Steuerelements anpassen, es verschieben und weitere Änderungen vornehmen, aber Sie können es nicht löschen, ohne es zunächst entsperrt zu haben. Im nächsten Abschnitt wird beschrieben, wie Sie eine Smartcard entsperren können.

  4. Fügen Sie ein oder mehrere Steuerelemente auf der Karte ein, z.B. diese Sternform aus dem Menü Shapes (Formen) auf der Registerkarte Insert (Einfügen):

    Das neue Steuerelement ist nun Bestandteil der Karte und bleibt auf der Smartcard, auch wenn Sie z.B. die Karten innerhalb des Formulars neu anordnen.

Als ein weiteres Beispiel können Sie ein Bild im Image-Steuerelement anzeigen, statt der URL des Bild in einem Texteingabe-Steuerelement, wie die folgende Abbildung zeigt:

  1. Fügen Sie auf der Registerkarte Insert ein Bildsteuerelement auf der Karte ImageURL ein:

  2. Legen Sie in der Bearbeitungsleiste die Image-Eigenschaft dieses Steuerelements auf TextBox.Text fest, wobei TextBox der Name des Eingabetext-Steuerelements ist, das die URL enthält:

    Tipp: Drücken Sie die ALT-TASTE, um den Namen der einzelnen Steuerelemente anzuzeigen.

    Jetzt sehen Sie die Bilder und können deren URLs bearbeiten. Beachten Sie, dass Sie auch Parent.Default als Image-Eigenschaft hätten verwenden können; dies hätte sich jedoch nicht aktualisiert, wenn der Benutzer eine neue URL eingegeben hätte.

  3. Das gleiche können Sie auch auf dem zweiten Bildschirm der App machen, wo Sie ein Display form-Steuerelement (Formular anzeigen) verwenden, um Details eines Datensatzes anzuzeigen. Hier haben Sie die Option, die Bezeichnung auszublenden, weil der Benutzer die URL auf diesem Bildschirm nicht bearbeitet; legen Sie dazu die Visible-Eigenschaft des Textfeld-Steuerelements – nicht der Karte – auf FALSE fest:

Entsperren einer Karte

Karten sind selbst auch Steuerelemente, die über Eigenschaften und Formeln verfügen, genauso wie jedes andere Steuerelement – auch wenn sie selbst wiederum Steuerelemente enthalten. Wenn Sie ein Feld in einem Formular anzeigen möchten, erstellt der rechte Bereich automatisch die Karte für Sie und generiert die benötigten Formeln. Sie können diese Formeln in dem Bereich Advanced (Erweitert) sehen, der sich auf der Registerkarte View (Ansicht) befindet:

Sie sehen umgehend eine der wichtigsten Eigenschaften der Karte: die DataField-Eigenschaft (Datenfeld). Diese Eigenschaft gibt an, welches Feld der Datenquelle dem Benutzer angezeigt wird und was er auf dieser Karte bearbeiten kann.

In der Anzeige Advanced gibt das große Banner am oberen Rand an, dass die Eigenschaften dieser Karte gesperrt sind. Außerdem wird neben den Eigenschaften DataField, Default und DisplayName ein Schlosssymbol angezeigt. Diese Formeln wurden im rechten Bereich erstellt, und das Schloss verhindert das versehentliche Ändern dieser Eigenschaften.

Klicken oder tippen Sie auf das Banner oben, um die Smartcard zu entsperren, damit Sie diese Eigenschaften ändern können:

Ändern Sie DisplayName, um ein Leerzeichen zwischen Asset und ID einzufügen. Durch diese Änderung ändern Sie das, was für Sie generiert wurde. Im rechten Bereich hat diese Karte eine andere Bezeichnung:

Jetzt können Sie diese Karte steuern und noch weiter an Ihre Bedürfnisse anpassen. Allerdings haben Sie nicht mehr wie vorher die Möglichkeit, die Darstellung der Karte zu ändern (z.B. von einzeiligem in mehrzeiligen Text). Sie haben die vordefinierten Karte in eine „benutzerdefinierte Karte“ umgewandelt, die Sie nun steuern können.

Vorsicht: Wenn Sie eine Karte erst mal entsperrt haben, können Sie sie nicht erneut sperren. Entfernen Sie die Karte, und fügen Sie sie erneut im rechten Bereich ein, um sie erneut zu sperren.

Mit dem Formular interagieren

Nachdem Sie die Karte entsperrt haben, können Sie ändern, wie sie mit dem Formular interagiert, die es enthält.

Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien für die Funktionsweise von Steuerelementen mit ihrer Karte und mit dem Formular. Dies sind nur Richtlinien. Genauso wie mit jedem anderen Steuerelement in PowerApps können Sie Formel erstellen, die auf jedes beliebige Steuerelement in PowerApps verweisen – und dies gilt auch für Karten und Steuerelementen auf Karten. Seien Sie kreativ: Erstellen Sie eine Anwendung auf verschiedene Arten.

DataField-Eigenschaft

Die wichtigste Eigenschaft auf der Karte ist die DataField-Eigenschaft. Diese Eigenschaft steuert die Validierung, die Aktualisierung von Feldern und andere Aspekte der Karte.

Informationsfluss (eingehend)

Als Container stellt das Formular ThisItem für alle Karten, die es enthält, zur Verfügung. Dieser Datensatz enthält alle Felder für den aktuellen, relevanten Datensatz.

Die Default-Eigenschaft jeder Karte sollte auf ThisItem.FieldName festgelegt werden. Unter bestimmten Umständen möchten Sie diesen Wert vor der Zuweisung umwandeln. Z.B. möchten Sie möglicherweise eine Zeichenfolge formatieren oder einen Wert in eine andere Sprache übersetzen.

Jedes Steuerelement der Karte sollte auf Parent.Default verweisen, um den Wert des Feld abrufen zu können. Diese Strategie bietet ein Maß an Datenkapselung für die Karte, damit sich die Default-Eigenschaft der Karte ändern kann, ohne die interne Formeln der Karte zu ändern.

Standardmäßig werden die Eigenschaften DefaultValue und Required aus den Metadaten der Datenquelle genommen, auf der Grundlage der DataField-Eigenschaft. Sie können diese Formeln mit Ihrer eigenen Logik überschreiben und die Metadaten der Datenquelle mithilfe der DataSourceInfo-Funktion integrieren.

Informationsfluss (ausgehend)

Nachdem der Benutzer einen Datensatz mithilfe der Steuerelemente auf den Karten geändert hat, speichert die SubmitForm-Funktion die Änderungen der Datenquelle. Wenn diese Funktion ausgeführt wird, liest das Formularsteuerelement die Werte der DataField-Eigenschaft jeder Karte, um herauszufinden, welches Feld geändert werden soll.

Des Formularsteuerelements liest auch den Wert der Update-Eigenschaft jeder Karte. Dieser Wert wird in der Datenquelle für dieses Feld gespeichert. Hier können Sie eine weiter Transformierung anwenden, um eventuell die Transformierung umzukehren, die auf die Default-Formel der Karte angewendet wurde.

Die Valid-Eigenschaft wird von den Metadaten der Datenquelle gesteuert, auf Grundlage der DataField-Eigenschaft. Außerdem basiert sie auf der Required-Eigenschaft und darauf, ob die Update-Eigenschaft einen Wert enthält. Wenn der Wert für die Update-Eigenschaft nicht gültig ist, bietet die Fehler-Eigenschaft eine benutzerfreundliche Fehlermeldung.

Wenn die DataField-Eigenschaft einer Karte blank ist, ist die Smartcard lediglich ein Container für Steuerelemente. Seine Eigenschaften Valid und Update werden nicht einbezogen, wenn das Formular gesendet wird.

Analyse eines Beispiels

Sehen Sie sich die Steuerelemente an, aus denen eine einfache Dateneingabekarte besteht. Der Zwischenraum zwischen Steuerelementen wurde verbessert, um sie besser voneinander abgrenzen zu können:

Halten Sie die ALT-TASTE gedrückt, um die Namen der Steuerelemente anzuzeigen, aus denen diese Karte besteht:

Dies Karte funktioniert durch vier Steuerelemente:

Name Typ Beschreibung
TextRequiredStar Label-Steuerelement (Bezeichnung) Zeigt einen Stern an, der häufig in Dateneingabeformularen verwendet wird, um erforderliche Felder zu kennzeichnen
TextFieldDisplayName Label-Steuerelement (Bezeichnung) Zeigt den benutzerfreundlichen Namen dieses Felds an. Dieser Name kann von dem im Schema der Datenquelle abweichen.
InputText Eingabetext-Steuerelement Zeigt den anfänglichen Wert des Felds und ermöglicht es dem Benutzer, diesen Wert zu ändern
TextErrorMessage Label-Steuerelement (Bezeichnung) Zeigt eine benutzerfreundliche Fehlermeldung für den Benutzer an, wenn ein Problem mit der Validierung auftritt. Außerdem stellt es sicher, dass das Feld einen Wert hat, wenn einer erforderlich ist.

Um diese Steuerelemente mit Daten aufzufüllen, können deren Eigenschaften von den Eigenschaften der Karte anhand dieser Schlüsselformeln gesteuert werden. Beachten Sie, dass keine dieser Formeln auf ein bestimmtes Feld verweist. Stattdessen stammen alle Informationen von der Karte.

Control-Eigenschaft Formel Beschreibung
TextRequiredStar.Visible Parent.Required Der Stern erscheint nur, wenn das Feld erforderlich ist. Eine Formel ist erforderlich, die von Ihnen oder den Metadaten der Datenquelle gesteuert wird.
TextFieldDisplayName.Text Parent.DisplayName Das Textfeld-Steuerelement zeigt den benutzerfreundlichen Namen, den Sie oder die Metadaten der Datenquelle bereitstellen, und die in der DisplayName-Eigenschaft der Karte festgelegt wird.
InputText.Default Parent.Default Das Texteingabe-Steuerelements zeigt zuerst den Wert des Felds der Datenquelle, wie er vom Standardwert der Karte bereitgestellt wird.
TextErrorMessage.Text Parent.Error Wenn ein Überprüfungsproblem auftritt, bietet die Error-Eigenschaft der Karte eine entsprechende Fehlermeldung.

Folgende Schlüsselformeln stehen zur Verfügung, um Informationen aus diesen Steuerelementen abzurufen und sie wieder in die Datenquelle einzufügen:

Steuerelementname Formel Beschreibung
DataCard.DataField "ApproverEmail" Der Name des Felds, das der Benutzer auf dieser Karte anzeigen und bearbeiten kann.
DataCard.Update InputText.Text Der zu überprüfende Wert, der wieder in die Datenquelle eingefügt werden soll, wenn SubmitForm ausgeführt wird.